Geschrieben am

Eltern werden: Wie du dich richtig vorbereitest (5 wichtige Fragen)

Eltern werden - das aufregendste Abenteuer deines Lebens beginnt.

Ein Abenteuer voller Freude, Lachen und Momente, die dein Herz zum Leuchten bringen. Aber auch viele Fragen, auf die du nicht immer gleich eine Antwort hast. Unsicherheiten, Zweifel und Nervosit├Ąt bringen eine Elternschaft mit sich.

All diese Gef├╝hle und Gedanken sind v├Âllig verst├Ąndlich und normal.

In diesem Artikel geht es darum, dir im Vorfeld dabei zu helfen, deine neue Rolle als Mutter oder Vater mit Vorfreude, Gelassenheit und Urvertrauen anzugehen. Ich zeige dir, wie du Druck und Stress rausnimmst, sodass du jeden Moment deiner Elternschaft genie├čen kannst.

Lass Perfektion los, entspanne dich und lehne dich zur├╝ck. Das Abenteuer Elternschaft wird gro├čartig!

Bereit? Los gehtÔÇÖsÔÇŽ

starke Eltern-Kind-Bindung Eltern werden und als Vorbild sein

More...

Bin ich bereit Mama oder Papa zu sein?

Eltern werden Mutter schaut unsicher und mit gro├čem Fragezeichen in das Babybettchen

ÔÇťWir werden Eltern.ÔÇŁ 

Die Tage z├Ąhlen r├╝ckw├Ąrts, und zwischen all den Babysocken und Wickeltisch-Diskussionen gibt es da diese leise Stimme im Kopf: ÔÇťBin ich wirklich bereit? Wie soll ich das schaffen?ÔÇŁ Die Fragen, die jeden von uns innehalten lassen, wenn wir an das Elternsein denken.

Wir alle fragen uns, ob wir gut genug sind, um diese neue Rolle zu ├╝bernehmen. Wer das nicht tut, wird sich wahrscheinlich wundern.

Und ehrlich gesagt: Die Tatsache, dass du dir solche Gedanken machst, zeigt bereits, wie sehr du f├╝r dieses Abenteuer brennst.

Wenn da nicht dieser Druck w├Ąre, alles richtig zu machen. Allein wenn wir im Internet nach Erziehungsstilen suchen, werden wir mit acht verschiedenen Wegen konfrontiert. Und das sind nur die klassischen. 

Zus├Ątzlich haben wir auch noch unsere eigenen Vorstellungen und Erwartungen von guten Eltern und wollen diesen gerecht werden. Und als ob das nicht bereits genug ist, kommen noch die Erwartungen von au├čen. Diejenigen, die auf uns einprasseln, ohne dass wir darum gebeten haben. 

Die gut gemeinten Ratschl├Ąge, die sich wie Kritik anh├Âren und dir noch mehr Druck machen, als du bereits versp├╝rst:

"Du musst das so machen" und "Vergiss nicht, dies zu tun" ÔÇô klingt vertraut, oder?

Aber wei├čt du was? Du musst nicht alles auf einmal tun, und du musst schon gar nicht auf alles eine Antwort haben.

Perfektion ist ein unrealistisches Konzept und die Jagd danach l├Ąsst uns die echten Momente im Leben verpassen.

Mutter - oder Vater sein bedeutet da zu sein, Liebe zu schenken und geschenkt zu bekommen und eine gute Bindung zu deinem Kind aufzubauen. Fehler, Unsicherheiten und Herausforderungen sind nicht nur vorprogrammiert, sondern auch wichtig f├╝r eure gemeinsame Entwicklung.

Wann du bereit bist? Sobald du wei├čt, dass du nicht alles richtig machen wirst, musst und kannst, aber dein Allerbestes daf├╝r geben willst.

Die wirklich wichtigen Fragen f├╝r werdende Eltern

Jetzt ist es an der Zeit, in die Zukunft zu blicken und ├╝ber die Art von Elternteil nachzudenken, die du sein m├Âchtest. Aber hey, keine Sorge, wir werden hier keine strikten Regeln oder Erziehungsstile durchgehen. 

Ob du eine Helikopter-Mama sein willst, oder vielleicht eine antiautorit├Ąre Erziehung bevorzugst, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht so wichtig. Das hier geht viel tiefer. Es geht um dich, deine Werte und wie du deine pers├Ânlichen ├ťberzeugungen in die Elternschaft einflie├čen lassen kannst.

Hier sind 5 essenzielle Fragen, die dir helfen werden genau das herauszufinden. Schnapp dir ein St├╝ck Papier und einen Stift und beantworte die Fragen am besten gleich schriftlich:

Frage 1: Welche Werte sind dir wichtig?

Was sind die Grundwerte, die dir im Leben wichtig sind? Liebe, Respekt, Empathie, Neugierde? Wenn du diese Werte in die Elternschaft einbringen k├Ânntest, wie s├Ąhe das aus? Welche Werte findest du nicht so wichtig, oder sogar schlecht? Welchen Beitrag leistest du, um diese Werte in der Familie zu leben?

Frage 2: Wie m├Âchtest du dich als Vorbild zeigen?

Denke daran, dass Kinder wie Schw├Ąmme sind. Sie saugen alles auf, was um sie herum passiert. Wie kannst du durch deine Handlungen und Worte ein Vorbild sein? Welche Eigenschaften oder Verhaltensweisen m├Âchtest du ihnen vorleben? Es geht nicht darum, perfekt zu sein, sondern authentisch.

Frage 3: Wie m├Âchtest du auf Herausforderungen reagieren?

Du kennst das selber. Das Leben bringt uns einfach die ein oder andere ├ťberraschung. Wie m├Âchtest du auf Herausforderungen reagieren? Welche F├Ąhigkeiten m├Âchtest du deinem Kind vermitteln, wenn es um Resilienz, L├Âsungsfindung oder den Umgang mit Fehlern geht?

Frage 4: Welche Art von Bindung m├Âchtest du aufbauen?

Bindung ist die Basis einer starken Beziehung.  Wie m├Âchtest du die Bindung zu deinem Kind aufbauen? Denk dar├╝ber nach, wie ihr Zeit miteinander verbringt, wie du zuh├Ârst und wie du f├╝r deinen Nachwuchs da sein m├Âchtest.

Mehr Tipps f├╝r eine starke Eltern-Kind-Bindung: siehe hier.

Frage 5: Was hast du von deinen eigenen Eltern gelernt? 

Denke zur├╝ck an deine Kindheit. Was mochtest du besonders an deinen eigenen Eltern? Welche Dinge haben dir als Kind gut getan und welche positiven Erinnerungen hast du und w├╝rdest sie gerne weitergeben? Was hast du gerne mit deinen Eltern unternommen? Wie war  damalige Familienstimmung und Atmosph├Ąre? Wie wurden Konflikte gel├Âst? Wie wurde in deiner Kinderheit mit dir umgegangen? Wie wurde mit deinen Gef├╝hlen umgegangen? Welchen Stellenwert hatte Erfolg und Leistung in deiner Familie? Welche Werte wurden dir bewusst oder unbewusst vermittelt?

Diese Fragen k├Ânnen dir als Grundlage dienen und dir gleichzeitig ein bisschen den Druck rausnehmen. Denn jetzt wei├čt du, wie du es angehen willst und kannst dich immer wieder daran erinnern.

Doch trotz aller Vorbereitung und Planung: Sei darauf gefasst, ├╝berrascht zu werden. Kinder haben einen eigenen Plan und einen eigenen Sinn f├╝r Timing. 

W├Ąhrend wir uns Gedanken ├╝ber unsere Rolle als Eltern machen und die emotionale Entwicklung unserer Kinder, sollten wir eins nie vergessen: Was das Kind wirklich braucht. Geborgenheit, Liebe, Verst├Ąndnis und die Freiheit, einfach es selbst zu sein.

Vorher Paar - jetzt Eltern: Worauf du achten solltest (5 Perspektiven)

Eltern werden die richtige Vorbereitung daf├╝r

Die Ankunft eines Babys ver├Ąndert alles, und das schlie├čt auch eure Beziehung mit ein. Ein Thema, das oft ├╝bersehen wird, w├Ąhrend man sich auf die Geburt vorbereitet, ist, wie sich die Beziehung zum Partner ver├Ąndern wird. 

Mama und Papa zu sein, ist eine unglaublich sch├Âne Reise, aber es kann auch eine Achterbahn der Emotionen sein.

Um dich bestm├Âglich darauf vorzubereiten, habe ich hier 5 verschiedene Situationen und Gedanken zusammengestellt. Sie werden dir helfen, die Ver├Ąnderungen und Herausforderungen in eurer Beziehung zu verstehen und gemeinsam zu meistern.

1. Mutter mit Kindern: Eine neue Identit├Ąt

Mama zu sein, ist eine unglaublich bedeutende Rolle. Es ist eine Reise in eine Welt voller Verantwortung, Liebe und manchmal auch Unsicherheiten. 

Das Identit├Ątsgef├╝hl ver├Ąndert sich, und es ist okay, sich in dieser neuen Rolle erst zurechtzufinden. Es ist ein Lernprozess, der Geduld und Selbstf├╝rsorge erfordert. F├╝r beide Elternteile.

2. Mama sein ist schwer: Selbstf├╝rsorge ist wichtiger denn je 

Mit Kindern zu jonglieren kann ├╝berw├Ąltigend sein. Die Bed├╝rfnisse des Kindes stehen an erster Stelle, aber vergiss nicht, dass auch deine Bed├╝rfnisse wichtig sind. 

Selbstf├╝rsorge ist kein Luxus, sondern ein Muss. Ein gl├╝cklicher Elternteil bedeutet ein gl├╝ckliches Zuhause. Nimm dir bewusst Zeit f├╝r dich selbst, um aufzutanken und frische Energie zu tanken.

3. Zweifel an Beziehung w├Ąhrend der Schwangerschaft: Eine ganz normale Phase

Es ist normal, w├Ąhrend der Schwangerschaft Zweifel zu haben. Die Ver├Ąnderungen im K├Ârper und im Leben k├Ânnen Unsicherheiten ausl├Âsen. 

Aber hier ist die gute Nachricht: Viele Paare durchlaufen diese Phase. Der Schlüssel ist die Kommunikation. Offen über Ängste und Zweifel zu sprechen, kann euch noch enger zusammenbringen.

4. Beziehung nach der Geburt: Ein neues Gleichgewicht finden

Die Geburt eines Kindes kann die Beziehung auf den Kopf stellen. Schlafmangel, Zeitmangel und jede Menge neuer Verantwortungen. Hier ist die Gelegenheit, ein neues Gleichgewicht zu finden. So k├Ânnt ihr Elternstreit vorbeugen. Werdet euch ├╝ber die neuen Abl├Ąufe, die neuen Aufgaben und neuen Verantwortungsbereiche bewusst. Teilt euch Aufgaben, kommuniziert eure Bed├╝rfnisse und vergesst nicht, gemeinsame Zeit als Paar einzuplanen.

5. Beziehungskrise kurz vor Geburt: ÔÇô Eine Chance f├╝r Wachstum

Es ist nicht ungew├Âhnlich, dass Paare kurz vor der Geburt in eine Beziehungskrise geraten. Die Vorfreude auf das Baby kann ├ängste und Unsicherheiten hervorrufen. 

Denkt daran, dass Krisen oft Chancen f├╝r Wachstum sind. 

Nutzt die Gelegenheit, eure Verbindung zu st├Ąrken, indem ihr eure Gef├╝hle miteinander teilt.

Egal, wie turbulent die Zeiten sein m├Âgen: Die Beziehung zwischen euch beiden ist das Fundament, auf dem eure Familie aufbaut. 

Es ist in Ordnung, H├Âhen und Tiefen zu haben. Wichtig ist, dass ihr euch bewusst Zeit f├╝reinander nehmt und eure Verbindung pflegt. (Falls du alleinerziehend sein solltest, findest du, die spezifisch auf deine Situation angepasst sind.) hier weitere wertvolle Tipps und Tricks

Du bist nicht alleine: Ressourcen zur Unterst├╝tzung

Eltern werden, positives Mind-Set als Vorbereitung zum Elternsein

Die Elternreise mag manchmal herausfordernd sein. Es gibt eine Vielzahl von Ressourcen, die dir helfen k├Ânnen, ob vor oder nach der Geburt deines kleinen Schatzes - ganz schimpffrei zu erziehen

Hier sind einige M├Âglichkeiten, wie du Unterst├╝tzung finden kannst:

Eltern-Communities und Austauschplattformen

  • Online-Communities: Elternforen und soziale Medien bieten eine wertvolle M├Âglichkeit, Erfahrungen mit Gleichgesinnten auszutauschen und Fragen zu stellen.
  • Auch lokale Angebote und Veranstaltung f├╝r Eltern k├Ânnen als gro├če Unterst├╝tzung dienen.
  • Suche dir Gleichgesinnte, die dieselben Werte wie du teilst. Beispielsweise biete ich in der StarkenKids Academy genau solch eine Elterncommunity an, die alle dasselbe Ziel haben: n├Ąmlich eine bindungsstarke Beziehung zum Kind und eine friedvolle Elternschaft zu leben. Schau vorbei!

Professionelle Hilfe

Online-Ressourcen und Informationsquellen

Wichtig: Achte immer zuverl├Ąssige und seri├Âse Quellen, wenn du online unterwegs bist.

Familie und Freunde: Zeit f├╝r dich / euch

  • Vertrauensw├╝rdige Menschen in deinem Umfeld k├Ânnen auf das Kind aufpassen, w├Ąhrend du Zeit f├╝r dich selbst und f├╝r euch als Paar nimmst.
  • Plane bewusst und regelm├Ą├čig Auszeiten, um deine Batterien aufzuladen, eure Beziehung zu st├Ąrken und gemeinsame Momente ohne Kind zu genie├čen.
  • Pflege Freundschaften und lasse dich von ihnen unterst├╝tzen. Viele Menschen lieben es dir zu helfen. Indem du ihre Hilfe zul├Ąsst, machst du ihnen sogar eine Freude. Auszutauschen, Fragen zu stellen oder sich einfach mal "auszukotzen" ist vor allem in herausfordernden Situationen wichtig f├╝r deine eigene Psychohygiene. 

Mit diesen ganzen Ressourcen m├Âchte ich im Grunde nur eines sagen: Dir stehen genug Wege offen, um Unterst├╝tzung zu finden und dich selbst sowie deine Beziehung zu pflegen. 

Es ist mehr als in Ordnung, um Hilfe zu bitten.

Das Wichtigste in K├╝rze: Deine Reise zur starken Elternschaft

1. Wie kann ich mit den Erwartungen von au├čen und meinem eigenen Perfektionsdrang umgehen?

Achte auf deine eigenen Bed├╝rfnisse und lerne, dir selbst zu vergeben, wenn du Fehler machst. Es gibt keine perfekten Eltern - nur echte, liebende und lernende.

2. Wie erziehe ich mein Kind am besten?

Reflektiere ├╝ber deine Werte und lass dich von deinen eigenen positiven Erfahrungen als Kind inspirieren, w├Ąhrend du gleichzeitig auf die Bed├╝rfnisse deines Kindes eingehst.

3. Wie pflege ich unsere Beziehung als Paar?

Nutze gemeinsame Momente, sei es durch Gespr├Ąche oder Date Nights, um eure Bindung zu st├Ąrken. Schaffe Raum f├╝r euch als Paar, um als Team zu wachsen.

4. Wo finde ich Unterst├╝tzung und Ressourcen, um diese Reise zu meistern?

Online-Communities, professionelle Beratung, Veranstaltungen und deine eigene Familie k├Ânnen wertvolle Unterst├╝tzung bieten. Vergiss nicht, auf dich selbst zu achten, denn eine starke Elternschaft beginnt mit einer gest├Ąrkten Version von dir.

Denke daran, du bist nicht alleine auf dieser Reise. Jeder Schritt, jedes L├Ącheln und jede Herausforderung tragen dazu bei, dass du zu einem wunderbaren Elternteil w├Ąchst.