Modul 1: Self-Empowerment

1.1. Einführung: Warum Weiterentwicklung für dich und dein Kind so wichtig ist

1.2. Entdecke deine Bedürfnisse


1.3. Bedürfnischeck

1.4. Achtsam auf dem Weg zu dir selbst

Durch Achtsamkeit mit dir selbst, bekommst du Stück für Stück wieder mehr Gespür für dich und deine Bedürfnisse. Deshalb mache diese kurze Übung 2-3 Mal täglich. Nach ein paar Mal Üben, benötigst du nicht länger als 2 Minuten Zeit dafür.

1.5. Sorgenfrei neue Kraft schöpfen

Oft belasten wir uns selbst. Sei es mit schlechten oder viel zu vielen Gedanken, Sorgen, Zweifeln, die sich im Kreis drehen. Dieser innere Ballast versetzt uns in Müdigkeit, Hetzerei oder Stress. Durch die mentale Reinigung befreist du dich aktiv vom inneren Ballast und räumst im inneren Raum auf. Somit schaffst du Platz für Kreativität, Lebensfreude, Kraft und Leichtigkeit. Mache diese Übung am besten täglich. Wenn du bereits geübt bist, kannst du gedanklich (ohne Audio-Anleitung) diesen Reinigungs- und Aufladungsprozess durchführen.

Klicke auf die 3 Punkte zum Downloaden der Audiodatei

1.6. Die Blüte der Selbstliebe

Diese Übung dauert nur 2 Minuten. Am besten du machst es gleich morgens, vor dem Aufstehen. Wenn du selbst mit Liebe ausreichend gefüllt bist, fällt es dir viel leichter einen liebevollen, verständnisvollen und wohlwollenden Blick auf dein Kind zu werfen. Und wenn du diesen Blick schärfst, gelingt es dir eher, hinter jedem Verhalten eine gute Absicht zu erkennen. Auch wenn dein Kind ein störendes Verhalten an den Tag legt, ist dieses Verhalten gerade das einzige, was dein Kind machen KANN. Dein Kind erfüllt sich gerade dadurch irgendein Bedürfnis - auch wenn es das auf ungünstige, nervige, störende, inakzeptable Art und Weise tut. Erkennst du jedoch das Bedürfnis schaffst du Raum für Veränderung, Raum für Kooperation, Raum für gegenseitigen Austausch und Verhandlungen.

Klicke auf die 3 Punkte zum Downloaden der Audiodatei

1.7. Die Höhle der unendlichen Weisheit

Diese Übung verleiht dir einerseits Anerkennung, Wertschätzung und lässt deine wahre Intuition entwickeln und deine innere Weisheit stärken. Ganz nach dem Motto “Folge dem Ruf deines Herzens, dann weißt du, was zu tun ist” lernst du deine innere Stimme wieder zu hören und ihr zu vertrauen. Mache diese Übung immer mal wieder. Vor allem wenn es gerade schwierig ist und du nicht weißt, wie es weitergehen soll. Durch das regelmäßige Üben erhöht sich massiv deine Lösungsorientierung und deine Kreativität. Sei offen was dir während der Übung in deine Gedanken kommt und bewerte sie nicht. Halte Papier und Stift griffbereit, sodass du nach der Übung wichtige Botschaften notieren und du sie besser umsetzen kannst.

Klicke auf die 3 Punkte zum Downloaden der Audiodatei

1.8 Besuch beim Inneren Kind

Jedem Menschen wohnt sein Inneres Kind inne. In unserem Inneren Kind schlummert die Welt unserer inneren Bilder, Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen, die wir während unserer Kindheit entwickelt und im Gehirn abgespeichert haben. Es steht für unsere instinktive Seite, für die Gefühle, die aus dem Bauch kommen und die zu jederzeit oftmals unbewusst mitschwingen. Je nachdem, ob wir das Innere Kind in uns annehmen und lieben oder es ablehnen, zeigt es sich auch im Erwachsenenalter in unserem ganzen Sein. Das geliebte Innere Kind ist die lebendige Seite in uns und drückt sich besonders durch Persönlichkeitsmerkmale wie Freude, Spontanität, Offenheit, Neugierde, Begeisterungsfähigkeit und Verantwortungsübernahme für das eigene Tun aus. Das ungeliebte und abgelehnte Innere Kind drückt sich besonders durch Persönlichkeitsmerkmale wie Traurigkeit, Angst, Frustration, Ärger, Neid, Scham etc. aus und zeigt sich in der Suche nach Anerkennung und Bestätigung, Perfektionismus, durch Abhängigkeit von Personen oder Suchtmitteln oder in stark ausgeprägtem Konsumverhalten. Wer in seiner Kindheit einen Mangel an Zuwendung und Liebe oder Verletzungen erlebt hat, kann, durch die eigene, tiefe Auseinandersetzung und die Herstellung einer Verbindung zu seinem Inneren Kind, alte Wunden heilen lassen. Wenn alte Wunden heilen können, können sie nicht mehr durch ein störendes Verhalten von anderen - insbesondere unseres Kindes - “aufgerissen” werden. Deshalb lohnt sich die Kontaktpflege zum Inneren Kind enorm, weil du dadurch eine echte innere Gelassenheit entwickelst.

Bitte beachte, dass diese Meditation Dich Deinem inneren Kind nahe bringen wird. Dies kann zu intensiven Reaktionen führen. Nimm dir dafür Zeit, auch so, dass Du nach den Videos noch etwas Zeit für Dich hast, um Deine Reaktion zu genießen bzw. zu verarbeiten.

Solltest Du von schwerwiegenden Traumata aus Deiner Kindheit wissen bzw. etwas ahnen, bitte ich dich unter Umständen von dieser Meditation Abstand zu nehmen. Diese Meditation reicht nicht aus um schwere Traumata bzw. daraus entstandene psychische Krankheiten verarbeiten zu können, suche deshalb professionelle Hilfe auf. 

Klicke auf die 3 Punkte zum Downloaden der Audiodatei