Geschrieben am

Zähneputzen für Kinder leicht gemacht

Kindern die Zähne zu putzen klingt doch eigentlich nach einer einfachen Sache, oder? An manchen Tagen läuft alles reibungslos ab, und das Zähneputzen wird zum Kinderspiel. 

Aber dann gibt es diese Tage, an denen aus der morgendlichen Routine ein Wettkampf gegen die Zeit wird und Wutanfälle vorprogrammiert sind. 

Du bist nicht allein – Für dein Kind ist das Zähneputzen noch nicht als Routine integriert, deshalb ist es völlig normal, dass es manchmal nicht gut läuft. 

In diesem Artikel haben wir ein paar Tricks in petto, um die Zahnhygiene deines Kindes zu einem unterhaltsamen Abenteuer zu machen, ohne schimpfen zu müssen. 

Du erfährst, wann und wie oft dein Kind seine Zähne putzen sollte, was du tun kannst, wenn dein Baby sich weigert, warum Kinder das Zähneputzen nicht immer mögen und welche Produkte und Hilfsmittel die Zahnpflege erleichtern.

Und es wartet auch noch Bonus-Wissen auf dich. Du solltest daher unbedingt den Artikel bis zum Ende durchlesen. Es lohnt sich, versprochen.

Bist du bereit? Dann lass uns loslegen.

Zähneputzen zusammen mit der Mama und viel Spaß und Humor

Weiterlesen »

Geschrieben am

Wochenbettdepression überwinden: Was kannst du tun? (inkl. Test)

Hurra, dein Baby ist da... aber du bist überhaupt nicht happy?

Statt vor Glück und Freude zu strahlen, bist du niedergeschlagen, erschöpft und voller Zweifel? Du könntest den ganzen Tag nur weinen und fragst dich, was mit dir nicht stimmt?

Keine Angst – du bist keine schlechte Mutter, sondern leidest vermutlich unter Babyblues oder einer Wochenbettdepression. Was der Unterschied ist und woran du eine Wochenbettdepression erkennst, erkläre ich dir gleich.

Vor allem aber zeige ich dir, was du tun kannst, um aus diesem Tief wieder rauszukommen. Denn mit der richtigen Hilfe und ein paar Praxis-Tipps hast du sehr gute Heilungschancen

Und die beste Nachricht ist: Sobald du erkannt hast, was mit dir los ist, bist du bereits auf dem richtigen Weg...

Wochenbettdepression Mutter ist ganz ermüdet und traurig mit dem Baby

Weiterlesen »

Geschrieben am

Co-Sleeping-Baby: Dein sicherer Leitfaden (+ DIY Familienbett)

Co-sleeping mit deinem Baby bedeutet vereinfacht: Babys im Elternbett schlafen lassen.

Du fragst dich ob, Co-Sleeping sicher ist? Oder fühlst dich unsicher, ob du dein Baby im Bett schlafen lassen oder doch lieber direkt an ein eigenes Bett gewöhnen sollst? Du überlegst, wann man damit aufhört und ab wann dein Baby besser im eigenen Zimmer schläft? Ist es richtig, es im Elternbett schlafen zu lassen, wenn das Kind nicht einschlafen kann

Ich verstehe deine Bedenken und bin hier, um dir Antworten zu geben, ohne dich mit langen wissenschaftlichen Abhandlungen zu überfordern.

Also, lass uns gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen und die Welt des Co-Sleeping erkunden.

Co Sleeping mit dem Baby_Kind schläft im Elternbett mit Mama und Papa

Weiterlesen »

Geschrieben am

Warum schreien Babys abends: Was wirklich wichtig ist

Ein langer Tag, bereits erschöpft, und dann beginnt dein Baby abends zu weinen. Es scheint, als würde es genau wissen, wann du am angespanntesten bist. Dein Geduldsfaden platzt und du musst schimpfen. 

Aber hey, du bist nicht allein! Jede Mama und jeder Papa hat diese Momente erlebt. 

Und bevor du dir vor Wut die Haare raufst oder in Tränen ausbrichst (wir haben alle mal geheult, keine Scham!), lass uns gemeinsam herausfinden, warum Babys abends so viel schreien. 

In diesem Artikel beleuchten wir die Gründe hinter diesem abendlichen Weinen und geben dir praktische Tipps, um die Ruhe in dein Zuhause zurückzubringen. 

Lass uns gemeinsam herausfinden, wie du als Elternteil auf dieses nächtliche Abenteuer am besten reagierst.

Kind weint ganz viel, schreiendes Baby abends

Weiterlesen »

Geschrieben am

Verborgene Talente: Positive Eigenschaften beim Kind erkennen

Wir alle wissen, dass Kinder ein unglaubliches Potenzial besitzen.

Aber wie kannst du diese positiven und besonderen Eigenschaften bei deinem Kind beschreiben und fördern, ohne dich in einem Meer von Meinungen zu verlieren?

Es ist Zeit, die Lupe herauszuholen und genauer hinzuschauen. 

Lass uns gemeinsam erkunden, was dein Kind zu einzigartigen Persönlichkeit macht und wie wir wichtige und gute Eigenschaften unserer Kinder erkennen und fördern. 

In diesem Artikel werden wir einen Blick auf solche positiven Charaktereigenschaften von Kindern werfen, ohne uns in der Definition von "gut" und "schlecht" zu verlieren. 

Lass uns loslegen und gemeinsam die Schätze entdecken, die dein Kind zu bieten hat.

Mutter entdeckt die versteckten Talente ihres Kindes

Weiterlesen »

Geschrieben am

So vermeidest du emotionalen Missbrauch beim Kind (inkl. Test)

Anschreien, auslachen, drohen oder ignorieren... das klingt nicht nach einer liebevollen Erziehung, oder?

Und doch ist es leider in vielen Familien Realität. Emotionaler Missbrauch – auch psychische Gewalt genannt – ist die häufigste Form von Kindesmisshandlung.

Vielleicht denkst du jetzt: „Aber was soll ich denn machen, wenn mir mein Kind auf der Nase rumtanzt? Man wird doch wohl mal schimpfen dürfen!“

Und genau das ist das Problem. Wo liegt die Grenze zwischen „mal schimpfen“ und emotionaler Gewalt? Welche Erziehungsmaßnahmen sind okay – welche richten psychischen Schaden an?

Genau das erkläre ich dir in diesem Artikel.

Du bekommst jede Menge Infos zum Thema „emotionaler Missbrauch“ und Tipps, wie du es besser machen kannst. Und als besonderes Extra hab ich sogar einen kostenlosen Eltern-Test für dich.

Also, lass uns loslegen...

Emotionaler Missbrauch Kind weint und ist total traurig - Kopie

Weiterlesen »

Geschrieben am

Cybergrooming: Kinder vor sexueller Belästigung im Internet schützen

Im Internet lauern etliche Gefahren – besonders für Kinder und Jugendliche. Neben Viren, Betrugsversuchen und Cybermobbing ist das sogenannte Cybergrooming ein ernstes Risiko.

So nennt man es, wenn sich Erwachsene im Internet als Kinder oder Jugendliche ausgeben, um in Chats oder Foren gezielt Minderjährige anzusprechen.

Leider wird diese Gefahr noch viel zu oft unterschätzt! In diesem Artikel erfährst du deshalb alles über Cybergrooming – vor allem, wie du es erkennen und dein Kind davor schützen kannst...

Cybergrooming mit einem großen Stop Zeichen auf dem Computer Bildschirm

Weiterlesen »

Geschrieben am

Kann man Babys verwöhnen? Das sollte jedes Elternteil wissen

Fragst du dich manchmal auch, ob du deinem Kind zu viel Aufmerksamkeit schenkst und damit verwöhnst? 

Vielleicht kennst du Sprüche, wie: "Lass das Baby ruhig mal weinen, sonst verweichlichst und verhätschelst du es nur!” und fragst dich, ob du eine schlechte Mutter bist?

In diesem Artikel werden wir uns gemeinsam mit der Frage beschäftigen, ob man Babys tatsächlich verwöhnen kann oder ob diese Sorge veraltet und reiner Quatsch ist.
Warum du dein Baby nicht verwöhnen kannst_ Eltern schenken ihrem Kind ihre Liebe

Weiterlesen »

Geschrieben am

Wahrnehmungsstörung Kind: Ursachen, Therapien und Tipps

Du bist hier, weil du vielleicht bemerkt hast, dass dein Kind in Bezug auf seine Wahrnehmung etwas anders ist als andere Kinder oder anders reagiert als erwartet.

Zeigt es vielleicht Unbehagen in lauten Umgebungen, hat es Schwierigkeiten mit feinmotorischen Aufgaben oder vermeidet es bestimmte Aktivitäten und hat vielleicht keine Freunde

Keine Panik, hier findest du die Hilfe, die du brauchst.

In diesem Blogartikel tauchen wir gemeinsam ein in das faszinierende Thema der Wahrnehmungsstörungen bei Kindern. Du suchst Antworten, und hier ist, was ich für dich vorbereitet habe:

Wie du eine Wahrnehmungsstörung bei deinem Kind erkennst. Welche Arten von Wahrnehmungsstörungen es gibt. Heilungschancen und Therapiemöglichkeiten. Und am wichtigsten: Wie du spielerisch die Sinne und die Wahrnehmung deines kleinen Abenteurers förderst

Also, lass uns gemeinsam starten und diese Reise antreten, um das Verhalten deines Kindes besser zu verstehen.

Wahrnehmungsstörung bei Kindern einmal glücklich einmal aggressiv

Weiterlesen »

Geschrieben am

Wie du Kindesmissbrauch erkennst (& dein Kind davor schützt)

Sexueller Missbrauch ist so ziemlich das Schlimmste, was deinem Kind passieren kann. Es fügt ihm nicht nur körperlichen und psychischen Schaden zu, sondern zerstört auch sein Urvertrauen.

Und leider geschieht es nicht nur in einsamen, dunklen Gassen... circa 80% der sexuellen Übergriffe finden im näheren Umfeld statt, oft sogar innerhalb der eigenen Familie.

Die Täter nutzen das Vertrauen des Kindes aus. Und häufig schweigen die Betroffenen allein schon aus Angst, dass ihnen niemand glaubt. 

Als Elternteil fragst du dich daher: Wie kann ich mein Kind schützen? Und woran kann ich Kindesmissbrauch erkennen, worauf muss ich achten?

Genau diese Fragen werde ich dir hier beantworten. 

Dazu bekommst du noch jede Menge Informationen, z.B. was du bei einem konkreten Verdacht tun solltest und wie es danach weitergeht...

Kindesmissbrauch_Kind wird beschützt von der Mutter

Weiterlesen »